> molodezhnaja Hauptseite
> asian movies
> japan

> 2012
> EVANGELION: 3.0 - YOU CAN (NOT) REDO

 


Anime
Japan 2012
Alternative Titel Evangerion shin gekijoban: Kyu
; Evangelion 3.03;
Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo; ヱヴァンゲリヲン新劇場版:Q; Evangelion The New Movie: Quickening

Regie Hideaki Anno, Mahiro Maeda, Masayuki, Kazuya Tsurumaki
Drehbuch Hideaki Anno
Stimmen Megumi Ogata, Megumi Hayashibara, Yuko Miyamura, Maaya Sakamoto, Akira Ishida

Länge 91 Min.
Molodezhnaja Altersempfehlung
ab 16

 

Humor Spannung Action Gefühl Anspruch Erotik
.

©  Text Marco Spiess, molodezhnaja 22.9.2015
©  Bilder AVP, Screenshots molodezhnaja


STORY
Auch 14 Jahre nach dem Third Impact wird die Erde noch von den Engeln angegriffen. Da wird der Jungpilot Shinji Ikari aus der Evangelion Einheit-01 wiedergeborgen und realisiert, dass die Welt nicht mehr dieselbe ist. Er wird als Kriegsgefangener angesehen und seine ehemaligen Verbündeten von NERV sind ihm und Rei Ayanami gegenüber feindlich gesinnt - das gilt ganz besonders für Shinjis ehemalige Freundin Asuka. Sie und die neue Organisation WILLE haben sich vorgenommen, die noch verbliebenen Evangelion-Einheiten von NERV zu zerstören. Shinji kann dies nicht verhindern, denn wenn er je eine Eva-Einheit besteigen würde, explodiert eine Bombe um seinen Hals und er stirbt. Er schafft es aber an Bord von EVA-09 und verschwindet. Beim weisen Kaworu findet er Halt - und endlich Informationen.

 

REVIEW
Normalerweise schreibe ich die Story selbst. Hier jedoch musste ich einen Grossteil aus der deutschen und englischen Wikipedia destillieren - denn ich hab am Anfang schlicht nicht in die Handlung hineingefunden. Das hängt auch damit zusammen, dass seit dem Vorgänger mehr als drei Jahre vergangen sind. Und weil der Film keine Anstalten macht, seinen überflüssig komplizierten Plot irgendwie an die Zuschauer zu bringen. Als Evangelion-Laie ist man schlicht erschlagen davon, wie schnell man in den Plot geschleudert wird, mit Fachausdrücken konfrontiert wird, und sich unter den alten wie neuen Figuren zurecht finden soll. Ich für meinen Teil war inhaltlich überfordert.

Folge: Ich hab abgeschaltet. Das hat aber immerhin einen positiven Nebeneffekt: Man kann sich dann voll und ganz auf die visuellen Aspekte des Films konzentrieren. Und genauso wie die Teile eins und zwei macht auch "Evangelion: 3.0" da nicht viel falsch. Das mittlerweile auf 4 Regisseure rund um Serienschöpfer Hideaki Anno angewachsene Team erweckt diese futuristische Welt mit viel Farbenpracht und Einfallsreichtum in Szene. Innegehalten wird nur selten, was sich schon darin zeigt, dass wir direkt in die Handlung hineinkatapultiert werden und der Filmtitel in zwei Teilen nach 30 bzw sogar erst nach 50 Minuten eingeblendet wird. Es gibt danach psychedelische Bilder, es gibt abstrahierte und epische, doch jede Einstellung ist in irgendeiner Form beeindruckend.

Begleitet wird dies von einem imposanten Soundtrack von Shiro Sagisu, der Wucht schon nur auf akustischer Seite herstellt (und sinnigerweise in einer Schlüsselszene auch auf Beethoven zurückgreift). Gekoppelt mit der Bilderflut ist der Effekt geradezu erschlagend. Aber eben etwas fehlt. Die Vorgänger machten Lust auf mehr und überraschten. Hier indes wirkt alles nur wie ein Vorspiel auf das Finale, ein zusammengeschustertes Zwischenspiel, das weder Fans vollends gefangen nimmt (EVAs kommen eher selten vor) noch Laien wirklich hineinzieht. Und dann gibt es auch noch Durchhänger wie ein homoerotisch anmutender Einschub mit Shinji, Kaworu und einem Piano, der nahezu losgelöst vom Rest der Reihe wirkt.

Mit gut 60 Millionen Dollar spielte der Film in Japan trotz allem noch deutlich mehr ein als der eh schon erfolgreiche Teil 2. Die "Evangelion"-Reihe kann also weiterhin auf ihre Fans zählen. Und für die ist Durchhaltewillen gefragt, hat sich die Veröffentlichung des letzten Teils doch verschoben, weil sich Mastermind Anno der Realisierung eines (neuen) Reboots von "Godzilla" für den japanischen Markt verschrieben hat. Und wenn sich auch die noch recht vagen Ideen von einem Evangelion-Realfilm irgendwann materialisieren, dann hat der Mann noch viel zu tun in den nächsten Jahren.

Die Reihe
Evangelion: 1.0 You Are (Not) Alone, 2007
Evangelion: 2.0 You Can (Not) Advance, 2009

Evangelion: 3.0 You Can (Not) Redo, 2012
Evangelion: 3.0 + 1.0

  

EXTERNE LINKS 
imdb.com

 

SCREENSHOTS

Screenshots der DVD mit VLC 2.2.1, verkleinert mit PictureConverter


 

created by molodezhnaja
all rights reserved.

 

 

 

 

 

 

Seite optimiert für Internet Explorer 8