> molodezhnaja Hauptseite
> asian movies
> bollywood

> 2011
> CHATUR SINGH TWO STAR

 


 

Komödie. Indien. Hindi
Alternativer Titel -

Regie Ajay Chandhok
Drehbuch Rumy Jafry
Produktion Mohammad Aslam
Songs Sajid-Wajid
Kamera Raajeev Shrivastav
Choreografie Ganesh Acharya, Remo D'souza
Darsteller Sanjay Dutt, Amisha Patel, Anupam Kher, Satish Kaushik, Shakti Kapoor,
Suresh Menon, Rati Agnihotri, Gulshan Grover, Sanjay Mishra, Murli Sharma, Ganesh Yadav
Länge 119 Min.

Kinostart 19.8.2011
Box office classification
Desaster
Molodezhnaja Altersempfehlung ab 6

 

Humor Spannung Action Gefühl Anspruch Erotik
. . . .

©  Text Marco, molodezhnaja 15.11.2011
©  Bilder Pen, Screenshots molodezhnaja


STORY
Chatur Singh (Sanjay Dutt) ist der übelste Polizist in Mumbai. Damit treibt er seinen Chef Commissioner Rajpal Sinha (Anupam Kher) in den Wahnsinn. Nun schnappt sich ausgerechnet der Versager einen wichtigen Auftrag um Diamantenschmuggel in Südafrika. Kaum vor Ort wird jedoch sein schutzbefohlener Landwirtschaftsminister (Gulshan Grover) nach einem Techtelmechtel mit der
verführerischen Sonia Varma (Amisha Patel) ermordet! Singh und Sonia geraten auf die Liste der Verdächtigen. Um seine Unschuld zu beweisen, muss Singh den Fall lösen - und gerät dabei an einen Mafiaboss (Satish Kaushik).

 

REVIEW
Sanjay Dutt ist kein Peter Sellers. Er kann nicht einmal demjenigen das Wasser reichen, der Sellers das Wasser reichte. Das gilt freilich nicht privat, denn Dutt ist ein netter Kerl und Sellers war ein Ekelpaket. Doch hier geht es um komödiantisches Timing in der Schauspielerei. Und da war einer ein Gott, der andere ist ein Abklatsch. Dutt hat bei Komödien schon manchmal daneben gehauen, doch wenn er in "Chatur Singh Two Star" so offensichtlich eine der bekanntesten Comedy-Reihe aller Zeiten imitiert, dann ist klar, dass die negativen Vergleiche sich türmen. Die Rede ist natürlich von "The Pink Panther".

Der Assistent, der ihn verprügelt. Die Verkleidungskünste. Das trottelige Verhalten. Der Mantel. Der Chef, den er an den Rand des Nervenzusammenbruchs bringt. Und das sind nur die grossen Sachen, es gibt noch Dutzende kleinere Kopien. "Chatur Singh" verkauft sich zwar als Romanverfilmung, doch das ist ein Hohn, hier liegt ein Plagiat im Geiste vor, wenn auch nicht im Inhalt. Und ein schlechtes noch dazu, so schlecht, dass daneben sogar die missglückten Remakes mit Steve Martin (und Aishwarya Rai) wie Meisterwerke aussehen. Das ist freilich nicht alleine Dutts Schuld, doch er trägt einen gewichtigen Teil zum Scheitern bei.

Er ist einfach nicht lustig. Seine Maskerade, sein Herumgehampel, seine Dialoge - nichts klickt. Und seine Co-Stars sind teilweise noch übler, vom nervtötenden Assistenten bis zur langweiligen Amisha Patel, die ihre beste Zeit wohl hinter sich hat. Selbst wenn für den Film Peter Sellers, Charlie Chaplin und Buster Keaton aus den Gräbern entsteigen würden, er wäre aber dennoch noch Müll - denn die Macher um Regisseur Ajay Chandhok (Team: The Force) haben absolut kein Timing. Kein Gag sitzt, keine Szene ist amüsant, kein Handlungspunkt interessant. Stattdessen eiern wir von einem Kalauer zum nächsten, einem Slapstick-Blindgänger zum anderen.

Dass all dies aussieht wie vor 10 Jahren ist immerhin halbwegs erklärbar, denn die Produktion begann eigentlich 2007. Nach einigen Verzögerungen kam der Film dann 2011 ins Kino und flog flach auf die Nase. Selbst das auf dumme Blödelkomödien getaktete indische Publikum lehnte diese Gurke also ab. Ein vielsagendes Fazit. Und ein verdientes. Denn vom Soundtrack über die Inszenierung bis hin zu den bereits gescholtenen Stars ist hier alles einfach nur schlecht schlecht schlecht. Spätestens wenn gegen Ende die Protagonisten in Tierkostümen eine Verfolgungsjagd veranstalten und das Chaos ausbricht, möchte man sich vor Schmerz im nächsten Fluss ertränken.

Also lieber den rosaroten Panther bemühen. "The Pink Panther Strikes" again ins DVD-Laufwerk schieben, die göttliche Befragungssequenz anschauen, eine der lustigsten Comedy-Passagen der Filmgeschichte. Oder die genial albernen Dialoge der Marke "does your dog bite?". Das sind unsterbliche Momente. Hier indes möchte man, dass der Film stirbt. Schnell und qualvoll. Aus Bollywood sind wir Fans ja bereits Folter namens Comedy gewohnt, doch "Chatur Singh Two Star" unterbietet einen Grossteil dieser Machwerke noch spielend. Von zwei Sternen kann er nur träumen, das versteht sich von selbst.

 

SONGS
1) Singh Singh Singh - Grooviges, aber etwas doofes Titellied (Sanjay Dutt, Wajid, Khurram Iqbal, Asif Ali Baig)
2) Jungle Ki Heerni Hu - Sinnlich gemeint, aber nur mässig (Sunidhi Chauhan)
3) Ishqan da Ishqan da - Ins Billige abrutschende Fun-Nummer (Sonu Nigam, Shweta Pandit).
4) Chandni Chowk Se - Fades Stück mit peinlichen Rap-Einlagen (Sajid-Wajid, Hard Kaur).

 

MEINE DVD
PEN (Indien), Code 0, NTSC
Bild: Anamorphic Widescreen
Ton: Hindi 5.1 mit englischen Untertiteln (Film und Songs).
Disk Rating * ½

 

BESTELLEN 
Induna (Liefert aus IND)


 

EXTERNE REVIEWS 
imdb.com

Bollywood Hungama (1½/5)
Rediff (0/5)

 

SCREENSHOTS

Screenshots der DVD mit TotalMedia Theatre 3, verkleinert und leicht geschärft mit CorelPaint


 

created by molodezhnaja
all rights reserved.

 

 

 

 

 

 

Seite optimiert für Internet Explorer 8